Nachsorgen

Die Wochenbettbetreuung durch die Hebamme umfasst Hausbesuche in einem Zeitraum bis acht Wochen nach der Geburt bzw. bis zum Ende der Stillzeit. Die Nachbetreuung ist unabhängig davon, ob Sie ein paar Tage in der Geburtshilflichen Abteilung verbracht oder ambulant entbunden haben. Die Hebamme unterstützt Sie, die Entwicklung Ihres Kindes zu beobachten und hilft bei Problemen im Wochenbett und während der Stillzeit.

Zur Nachsorge melden Sie sich frühzeitig bei der Hebamme Ihrer Wahl an. Hierzu stehen Ihnen auch mehrere, in unserem Kreißsaal tätige Hebammen zur Verfügung. Hebammenlisten sind im Kreißsaal, auf der Geburtshilflichen Station oder beim Gesundheitsamt erhältlich.

Diese Leistung trägt Ihre Krankenkasse.